Dieses Buch konnte nur geschrieben werden, weil viele Uhrenfreunde und Sammler ihre wertvollen Stücke vertrauensvoll zur Verfügung gestellt haben. Bei der Auswahl der hier vorgestellten Referenzen wurde ein Bogen von Mitte der 30er bis hinein in die 80er Jahre gespannt. Dabei sind hauptsächlich jene Zeitmesser beschrieben, die interessante technische Aspekte besitzen, weitgehend dem heutigen Zeitgeschmack entsprechen und preislich noch erschwinglich sind.

In einer Zusammenfassung am Ende des Buches sind alle beschriebenen Referenzen noch einmal tabellarisch aufgelistet, damit der Leser die gesuchte Uhr auf Anhieb finden kann.

Durch die Texte dieses Buches ist es erstmalig möglich, eine Armbanduhr von Patek Philippe zweifelsfrei zu identifizieren. Anhand der über 100 Uhren, ihrer umfangreichen Beschreibung und der aufwendigen Fotografie lassen sich vergleichende Analysen und Bewertungen erstellen, wie dies mit der bisherigen Literatur kaum möglich war. Weil Spezialisten zwar Vieles, aber nicht alles beherrschen, hat sich der Autor auf den technischen Teil konzentriert. Er ist Diplomingenieur und mittelständischer Unternehmer, Entwicklung, Konstruktion und Fertigung sind sein Metier.

Für die Schilderung der abwechslungsreichen Geschichte von Patek Philippe sowie das Kapitel über die neue Kollektion konnte der beste Uhrenhistoriker gewonnen werden, den wir in Deutschland kennen. Gisbert L. Brunner erzählt kenntnisreich die Geschichte der Genfer Uhrenmanufaktur und berichtet über neue Uhren. Keiner hätte dies besser schreiben können. Christian Pfeiffer-Belli hat das Manuskript redigiert und noch wertvolle Hinweise gegeben.

Für den, der sich nach langem Sparen endlich die gewünschte Uhr kaufen möchte, ist dieses Buch ein Muss! Auch wer sein Portfolio mit krisenfesten Sachanlagen ergänzen und auf die wertvollen Sammlerstücke von Patek Philippe setzen will, findet hier die gesuchte Unterstützung. Und selbstverständlich sollte auch der Schöngeist, der sich nur an Technik und Ästhetik der Uhren erfreuen möchte, dieses grandios illustrierte Buch griffbereit zur Hand haben.

zurück zu Seite: 1 2


Schreiben Sie uns Ihre Meinung zum Buch »
Das Buch "Die Noblen aus der Schweiz" könnte Sie auch interessieren »